Autor: Ralf Dawitz

Als vorzeitiges Weihnachtsgeschenk konnte sich das Team rund um Trainer Gero Tippenhauer über neue Aufwärmshirts und passend zur kälteren Jahreszeit auch über neue Pullover freuen.

In der Bezirksliga Ostwestfalen weilen die Nelkenstädter aktuell auf dem zweiten Tabellenrang. Mit dem bisherigen Saisonverlauf zeigte sich Co-Trainer Dirk Tappe sehr zufrieden.

Im Rahmen der Übergabe bedankte sich Richard Sbrisny vom Förderverein HSG Blomberg-Lippe bei den Sponsoren. Ohne die finanzielle Unterstützung aus der heimischen Wirtschaft, u.a. Malermeister Potthast in Nachfolge Sven Saak und dem Zweiradfachgeschäft Tippenhauer aus Blomberg wäre die „vorzeitige Weihnachtsbescherung“ sicherlich etwas kleiner ausgefallen.

Auch dem Förderverein HSG Blomberg-Lippe e.V. gilt an dieser Stelle unser Dank für die gewährte Unterstützung bei der Umsetzung dieses Projekts.

Für das Spieljahr 2020 zeigt sich Gero Tippenhauer optimistisch. Durch die gute Trainingsbeteiligung und die entsprechende Motivation im Ligabetrieb sei das Ziel, die gute Tabellenplatzierung bis zum Ende zu verteidigen.

Read Full Article

Der 18. Adventsfrühschoppen der HSG Blomberg-Lippe im Autohauses Hache lockte am dritten Advent erneut viele Fans, Partner, Trainer*innen und Spieler*innen in das Blomberger Autohaus. In geselliger und vorweihnachtlicher Atmosphäre stand dabei erneut der ungezwungene Austausch innerhalb der HSG-Familie im Vordergrund.

Als die ersten Besucher gegen 10 Uhr das Autohaus betraten, lag bereits ein wohlduftender Waffelgeruch in der Luft. Als Henning Hache, Geschäftsleiter Autohaus Hache und HSG-Moderator Hartmut Ehlert die Besucher wenig später begrüßten, war der Ausstellungsraum bereits gut gefüllt. Für die Kleinen war eine Hüpfburg bereitgestellt, auf der sich die Kleinen austoben konnten. Die Mal-Ecke war ebenfalls  schnell besetzt und der Kreativität wurde freien Lauf gelassen. Ein weiterer Höhepunkt am Vormittag war die Vergabe der Patenbriefe an die Mannschaften.

Der Förderverein der HSG hatte für dieses Jahr einen besonderen Wunsch übermittelt bekommen.

Beim vorweihnachtlichen Zusammenkommen stellte der Vorsitzende  Ralf Dawitz und sein Stellvertreter Udo Meinberg den Anwesenden ein schönes, individuell beflocktes Longsleeve Shirt vor, welches sich die Bewohnerinnen der Handballakademie gewünscht hatten.

Sichtlich erfreut nahmen die Spielerinnen und die Leiterin Katharina Lippert das vom Förderverein HSG Blomberg-Lippe e.V. komplett gesponserte Longsleeve Shirt entgegen.

Außerdem hatte der Vorsitzende Ralf Dawitz noch für jede Spielerin und die Akademieleiterin ein kleines Überraschungsgeschenk in Form einer Armbanduhr in Verbindung mit einem persönlichen Weihnachtsbrief vorbereitet.

Mit einem großen Dankeschön an den Förderverein stellte man sich noch zum Gruppenfoto auf, bevor es für die Spielerinnen zur Vorbereitung auf das am Nachmittag stattfindende Handballspiel ging..

Bei leckerem Grünkohlessen, Waffeln, Glühwein und anderen diversen Getränken warteten die Besucher auf das nächste Highlight, die Tombola mit attraktiven Preisen. Der glückliche Gewinner des diesjährigen Hauptpreises darf sich auf eine dreitägige Reise nach Berlin für zwei Personen freuen.

Die HSG Blomberg Lippe und der Förderverein HSG Blomberg-Lippe e.V. bedanken sich beim Autohaus Hache für die erneut große Gastfreundschaft und allen Partner, die zum Gelingen dieses Events beigetragen haben. Wir freuen uns schon jetzt auf die 19. Auflage des Adventsfrühschoppens.

Read Full Article

Am Freitag, den 30. August, hatte die HSG Blomberg zur Saisoneröffnung 2019 eingeladen. Zahlreiche Eltern, Freunde und Gäste der HSG fanden den Weg in die Halle an der Ulmenallee, um der Vorstellung der über 20 Mannschaften im Amateurbereich sowie der neuen Bundesligamannschaft beizuwohnen. Der Vorsitzende des Präsidiums der HSG Blomberg Lippe GbR, Ulrich Bröker-Kuhlemann, gab nach der Eröffnung und Begrüßung einen kurzen Rückblick auf die vergangene Spielzeit.

Im Anschluß daran wurden die ausscheidenden Mitarbeiter der HSG Geschäftsstelle geehrt, sowie die neuen vorgestellt. Nun übernahm die Moderation unser allseits bekannter Hallensprecher Hartmut Ehlert. Er begann mit einem Interview des Vorsitzenden des Förderverein HSG Blomberg Lippe e.V. Ralf Dawitz.

In einem lockeren Gespräch mit Fragen und Antworten rund um den Förderverein gab der Vorsitzende alle Informationen zum Verein den Anwesenden bekannt. Auf ein neues Projekt, das mit der HSG GbR gemeinsam initiiert wurde, wurde besonders nachgefragt. Hartmut Ehlert hatte hierzu das Präsidiumsmitglied Frank Brinkmeier zum Interview dazu gebeten.

Der Gewinnung von geeigneten und qualifizierten Trainerinnen und Trainern kommt eine herausragende Bedeutung zu, so Brinkmeier. Dies gestaltet sich von Jahr zu Jahr schwieriger. Und hier setzt das Projekt ein, das auf eine Laufzeit von 3 Jahren ausgelegt ist. Gemeinsam mit dem Förderverein HSG Blomberg Lippe e.V. wollen wir interessierten jungen Menschen und Eltern die Möglichkeit geben, eine Trainerlizenz zu erwerben. Auch soll die Höhe der Aufwandsentschädigung angepaßt werden. Hier ist besonders der Förderverein gefragt, der hier unterstützen soll. Mit einem herzlichen Dankeschön an alle Mitglieder, Sponsoren und Freunde des Fördervereins konnte Ralf Dawitz nun stolz verkünden, daß wir der HSG GbR für dieses Projekt insgesamt 18.000,00 € für 3 Jahre, also 6.000,00 € p.a. fest zusagen können.

Dies war natürlich eine dicke Überraschung, da in der Kürze der Zeit niemand damit rechnen konnte, das diese Summe erreicht wurde. Ralf Dawitz wies noch einmal auf die vielen Projekte hin, die durch den Förderverein unterstützt wurden und bat die Anwesenden, doch Mitglied im Förderverein zu werden, damit durch diese Unterstützung der Förderverein weiter helfen und unterstützen kann. Hartmut Ehlert übernahm nun wieder die Moderation und ging im Programm der Saisoneröffnung mit der Vorstellung der Mannschaften weiter.

Read Full Article

Ein neuer Trainer und eine veränderte Spielidee haben die abgelaufene Saison geprägt. Es musste also vieles verarbeitet werden. Und nach der Saison ist auch vor der neuen Saison!

Um also die alte Saison Review passieren zu lassen und sich gleichzeitig auf die neue Saison einzustimmen, machte sich die 3. Frauenmannschaft mit 13 Spielerinnen und einem Trainer auf in das schöne Dordrecht in den Niederlanden. In der schönen Altstadt wurde das Quartier mit ausreichend Übernachtungsmöglichkeiten und wunderbaren Möglichkeiten zum geselligen Zusammensein bezogen.

Die problemlose Anreise bei strahlendem Sonnenschein war ein guter Vorbote für das gesamte lange Wochenende. Beim gemeinsamen Grillabend konnte die letzte Saison verarbeitet und abgeschlossen werden, so dass sich bereits am Freitag der Blick nach vorne richten konnte. Bei kalten Getränken wurde bis tief in die Nacht gefeiert.

Am Freitag stand dann die Besichtigung der schönen Altstadt von Dordrecht auf dem Programm. Neben der schönen Altstadt und dem Hafen konnte der Nachmittag zum gemütlichen Café Besuch oder zum shoppen genutzt werden.

Pünktlich zum Abendessen waren alle Spielerinnen wieder zurück in der Unterkunft. Am Abend lernten einige Mitfahrende sogar neue Dinge beim Spieleabend.

Was ist das ideale Programm für den bisher heißesten Tag? Natürlich den Tag am Strand zu verbringen. So machte sich die gesamte Reisegruppe auf nach Den Haag. Die Entscheidung, ob der Internationale Gerichtshof der Vereinten Nationen im Friedenspalast besucht wird oder der Tag am Strand verbracht wird, war durch das Wetter bereits entschieden.

Abends hieß es bereits langsam Abschied zu nehmen, denn für den Sonntag stand nur noch die Rückfahrt auf dem Programm. Nach dem gemeinsamen Abendessen halfen ausreichend Kaltgetränke für einen schönen Abend. Besonders spannend zu beobachten war, dass auch die geistige Ebene bei dieser Fahrt angesprochen wurde; bspw. lernten die Teilnehmenden Begriffe wie den „Spanischen Reiter, die Richter-Skala“ und noch viele weitere Begriffen kennen.

Viel Spaß und wenig Schlaf haben die Mannschaft näher zusammengebracht. Dies ist eine gute Basis für die kommende Saison.

An dieser Stelle bedankt sich die gesamte Mannschaft beim Förderverein HSG Blomberg – Lippe e.V. für die gewährte Unterstützung bei dieser Fahrt.

Read Full Article

Nachdem unsere 1. Männermannschaft Anfang des Monats in die Vorbereitung gestartet ist, stand am Samstag, 13.07.19, ein Teamtag auf dem Programm. Aufgrund des schlechten Wetters wurde das eigentlich geplante Fußballgolfen abgesagt und eine Einheit in der Sporthalle Reelkirchen angesetzt.

Hierbei wurden verschiedene Sportarten wie zum Beispiel Bounce ausprobiert und es zeigte sich, dass der ein oder andere nicht nur am kleinen Ball großes Talent besitzt. So wurde innerhalb der Einheit vor allem das Teamgefühl gestärkt und alle Beteiligten kamen ordentlich ins schwitzen.

Im Anschluss an den sportlichen Teil folgte ein geselliges Beisammensein bei Sören Lohmeier. Hier wurden innerhalb der Mannschaft die neuen Trikots für die kommende Saison bestimmt und die Mannschaftsämter neu verteilt, sowie ein ausgeklügelter neuer ,,Strafenkatalog‘‘ entworfen.

Nachdem dieser Teil des Abends erledigt war, wurden leckere Pizzen bestellt und der Abend mit dem ein oder anderen Kaltgetränk ausgeklungen. Dabei stellte sich auch heraus, wer neben dem Handball spielen großes Potential beim Bierpong oder an der Konsole besitzt. Insgesamt also ein sehr gelungener Teamtag, wodurch die Vorfreude auf die neue Saison noch viel größer geworden ist. An der Stelle großen Dank an den Förderverein HSG Blomberg-Lippe e.V für die Unterstützung.

Read Full Article

Der Förderverein HSG Blomberg-Lippe e.V., so konnte man es der Presse im April entnehmen, blickt am 23. April 2019 auf sein 20-jähriges Bestehen. Dies nahm der Vorstand zum Anlaß, für die Mitglieder eine Rabattaktion mit der HSG GmbH zu vereinbaren, bei der jedes Mitglied beim Erwerb der Dauerkarte für die kommende Saison 20% auf den Normalpreis bekommt.

Für alle Trainer, Betreuer und Schiedsrichter, die sich in der langen Saison sowohl im Profibereich als auch im Amateurbereich in besonderem Maße engagieren, hatte man am 25. Mai eine Dankeschön – Veranstaltung zum Jubiläum organisiert. Der Vorstand des Fördervereins hatte zu einem Event eingeladen, das gegen 14.00 Uhr mit der Abfahrt im Bus hinter der Schießhalle in Blomberg begann. Der Vorsitzende Ralf Dawitz informierte auf dem Weg nach Alverdissen zum Draisinenbahnhof die Teilnehmer über das geplante Programm.

Gegen 14.30 Uhr erreichte die Gruppe den Zielort. Die Draisinen standen bereit und nach einer umfasenden Einweisung wurde man auf die Strecke Richtung Rinteln geschickt.

Bei bestem Wetter hatten alle kleinen Vierer-Gruppen auf der Draisine so ihren Spaß. Den ersten Stopp nach einer gemütlichen dreivertel Stunde legte man auf dem Betriebsgelände der VBE ein. Hier stand die alte E-Lok, mit der heute noch Fahrten auch auf der Draisinenstrecke gemacht wird.

Weiter ging es Dann in Richtung „Nahlhof“. Hier hatte man einen Kaffe – Stopp mit lecker Kuchen organisiert. Leider kam die Gruppe aber erst in Rickbruch zum stehen, so daß die Cateringtruppe Kaffee und Kuchen und die Kaltgetränke dorthin nachbringen mußten. Alle waren aber trotzdem zufrieden; der Kuchen war super lecker, der Kaffee war heiß und die Kaltgetränke kamen zum richtigen Zeitpunkt.

Nach ausreichender Pause und Stärkung ging es dann weiter zum Ziel „Draisinenbahnhof“ Rinteln. Hier wurden dann noch die angefangenen Getränke geleert und die Draisinen abgegeben. Nachdem wir dann alle im wartenden Bus Platz genommen hatten, ging es zum Abendessen. Auch hier hatte der Vorstand des Fördervereins eine tolle Lokalität ausgesucht – den „Schaumburger Ritter“.

Nachdem alle Platz genommen hatten, wurde die Gruppe nochmals offiziel vom Vorsitzenden im Namen des Fördervereins begrüßt. Auch der Bürgermeister der Stadt Blomberg hatte es sich nicht nehmen lassen, hierhin trotz vieler Termine, nach zu kommen

Ralf Dawitz gab einen kurzen Abriß über 20 Jahre Förderverein; insbesondere die letzten 4 Jahre seiner Amtszeit und die Schwerpunkte, die sich dieser Vorstand vorgenommen und umgesetzt hatte. Er vergaß dabei auch nicht seine Vorgänger zu erwähnen und hervorzuheben; denn ohne sie gäbe es diesen Verein nicht.

Zur Überraschung seiner beiden Vorstandskollegen Udo Meinberg und Heinz Jürgen Otten, hatte der Vorsitzende für Sie eine Urkunde und ein kleines Geschenk vorbereitet.

In der Ansprache betonte Ralf Dawitz, daß die Zusammenarbeit mit Udo Meinberg als seinen Vertreter von großem Vertrauen geprägt sei. Es gibt keine Geheimnisse zwischen uns und wir verstehen uns deshalb bestens. Das gleiche gilt natürlich auch für Heinz Jürgen Otten, der als Schatzmeister sich ebenfalls wie Udo Meinberg vom ersten Tag an ehrenamtlich im Vorstand des Fördervereins eingebracht hat.

Wenn man sich vorstellt, so der Vorsitzende, das in 20 Jahren nicht eine Beanstandung vom Finanzamt kam, dann weiß man, was man an so einem Schatzmeister hat.

Auch der Bürgermeister Klaus Geise, als Mitglied so wie Förderer des Fördervereins, würdigte das Schaffen und hob hervor, das gerade der Förderverein es ist, der durch die vielen Projektunterstützungen der einzelnen Mannschaften mit dazu beiträgt, das es rund läuft. Er beglückwünschte den Vorstand und hofft auch weiterhin auf die Zusammenarbeit mit der GbR und der GmbH.

In die gleiche Richtung sprach dann auch Rudi Kaup als Mitglied des Beirats und Vertreter der GmbH. Er hatte für den Vorsitzenden Ralf Dawitz auch eine kleine Überraschung parat. Ulrich Bröker Kuhlemann als Vorsitzender des Präsidiums der GbR beglückwünschte den Förderverein für tolle 20 Jahre und hofft auch weiterhin auf eine gute  vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Nach den vielen Reden wurde nun endlich aufgetragen; ein Vier-Gänge-Menü nach Ritterart mit entsprechen-den Kaltgetränken zwischen den einzelnen Gängen.

Bei vielen interessanten Gesprächen ging dieser schöne Tag viel zu schnell zu Ende. Gegen 23.30 Uhr holte uns der Bus dort wieder ab und brachte uns sicher zum Ausgangspunkt unserer Jubiläuzmsveranstaltung zurück.

Der Vorstand des Förderverein HSG Blomberg-Lippe e.V. sagt danke bei allen Trainern, Betreuern, Schiedsrichtern, Freunden und Förderern für 20 Jahre gute, vertrauensvolle Zusammenarbeit und hofft auch weiterhin auf ein gutes Miteinander in unserer HSG.

Read Full Article

Am 19.05.2019 feierte die männliche B-Jugend ihren Saisonabschluss nach einer überaus erfolgreichen Saison 2018/2019. In der abgelaufenen Spielzeit wurden die Titel nur knapp verpasst. In der Kreisliga konnte die Saison als Tabellenzweiter abgeschlossen werden, im Kreispokal wurde man nach einem spannenden Final Four ebenfalls Zweiter.
Zu Beginn der Saisonabschlussfeier fuhren wir mit den HSG Bullis nach Hameln und haben dort Lasertag gespielt.

Das war anstrengender als viele gedacht haben, so dass wir uns das Grillen und den gemütlichen Abschluss in Blomberg redlich verdient hatten.
Die Veranstaltung wurde auch genutzt, um die nächste Serie vorzubereiten, in der die männliche A- und B-Jugend in der neu geschaffenen Bezirksliga antreten werden.
Unser besonderer Dank gilt dem Förderverein der HSG Blomberg-Lippe, der diese Veranstaltung finanziell unterstützt hat.

Read Full Article

Am vergangenen Dienstag, den 30.04.2019 verbrachte die weibliche D 1-Jugend mit ihren Trainerinnen Sabine Trachte und Sandra Strumberg einen schönen Saisonabschluß an der Grundschule in Reelkirchen.

Bei herrlicher Abendsonne wurden, gemeinsam mit den Eltern, mehrere Familienpizzen auf dem Aussengelände verspeist.

Danach ging es in den Innenraum, wo Sascha Strumberg schon den Beamer angeworfen hatte: In vielen Stunden hat er aus unzähligen Fotos (dabei wurde er von Oliver Hülsdonk unterstützt) aus beinahe 70 Spielen aller 3 D-Mannschaften ein ganz tolles Video zusammengestellt, das bei den Zuschauern große Begeisterung auslöste. Eine tolle Erinnerung für alle. Vielen Dank nochmals an dieser Stelle den beiden Fotografen.

Danach hieß es für die Eltern „ab nach Hause“, aber für die Mädels stand noch die Übernachtung in der Turnhalle bevor.

Doch Zeit zum Schlafen war noch lange nicht, bei Sport, Spiel und Spaß und Besuch von mehreren Maikäfern (!) verging die Zeit wie im Flug.

Als draußen die Laternen ausgingen, kehrte auch in der Halle langsam Ruhe ein. Bei leisem Flüstern fielen dann doch nach und nach die Augen zu.

Am nächsten Morgen wurden alle endgültig durch die Schulglocke geweckt, die trotz Feiertag unermüdlich bimmelte. Nach einem leckeren Frühstück und weiteren sportlichen Aktionen in der Halle kamen gegen Mittag die Eltern und sammelten ihre Kinder wieder ein.

Vielen Dank an dieser Stelle gilt dem Förderverein der HSG Blomberg-Lippe, der mit einer großzügigen finanziellen Unterstützung diese Veranstaltung erst möglich gemacht hat.

Read Full Article

Am 22. Februar 2019 hatte der Förderverein HSG Blomberg-Lippe e.V. zu seiner diesjährigen Jahreshauptversammlung seine Mitglieder in das „Los Muchachos“ in Blomberg eingeladen. Um 19.10 Uhr eröffnete der Vorsitzende Ralf Dawitz die gut besuchte Versammlung. Nach dem Abhandeln der üblichen Regularien wurde zunächst ein Versammlungsleiter gewählt. Frank Brinkmeier wurde vorgeschlagen und bei einer Enthaltung einstimmig gewählt. Nach der Ehrung des im letzten Jahr verstorbenen Mitglieds Theo Velser verlas der Vorsitzende den Geschäftsbericht für das abgelaufene Geschäftsjahr. Hier einige Stichpunkte aus dem Geschäftsbericht: Entwicklung der Mitgliederzahlen leicht positiv; sehr erfreulich die Entwicklung der Tafel mit der Zunahme von Spendern um gut 30%, daraus resultierend auch die Zunahme von Karten um 30%; Projektförderanträge wurden fast doppelt so viele gestellt wie im Vorjahr, alle wurden positiv beschieden; Erhöhung der Bezuschußung p/P um jeweils 2,00 € bei allen Mannschaften; Spendenscheck für die DKMS über 2.000,00 €; Geschenk an alle Mannschaften – auch 1. Frauen Bundesliga – zur Saisoneröffung; 12 Stipendienverträge für die Internatsspielerinnen im Gesamtvolumen von fast 30.000,00 € um nur einige herausragende Projekte zu nennen.

Im Anschluß an den Geschäftsbericht für den Vorstand gab der Kassierer Hein Jürgen Otten einen detaillierten Einblick in die Finanzlage des Förderverein HSG Blomberg-Lippe e.V. Mitgliedsbeiträge, Spenden und Einnahmen aus der Tafel wurden transparent dargestellt, ebenso wie Ausgaben für Projektförderungen. Das Zahlenwerk war für alle schlüssig. Nun gab der Kassenprüfer Hartmut Ehlert seinen Bericht zur Kassenprüfung ab. Hier gab es wie in den Vorjahren nichts zu beanstanden und so konnten die Kassenprüfer die Entlastung des Vorstandes empfehlen. Frank Brinkmeier übernahm nun vom Vorsitzenden die Versammlungsleitung. Als erstes folgte auf Antrag die Entlastung des Vorstandes. Bei 5 Enthaltungen wurde der Gesamtvorstand entlastet. Die Wahlen zum Vorstand wurden schnell und zügig durchgeführt.

Der alte Vorstand ist auch wieder der neue. Alle Vorstandsmitglieder wurden einzeln offen durch Handzeichen gewählt, die beiden Beisitzer auf Vorschlag des Vorstandes ebenfalls in ihren Ämtern bestätigt.

Der „neue alte“ Vorsitzende Ralf Dawitz gab nun noch einen kurzen Ausblick auf das anstehende Jubiläum. Der Geburtstag des Vereins ist der 23. April, die Feierlichkeiten sind für den 25. Mai geplant. Hier werden wir mit Förderern, Sponsoren und Freunden den Tag verbringen, der mit der Fahrt des Mannschaftsbusses des Bundesliga  um 14.00 Uhr beginnt. Den Rest ließ der Vorsitzende im Dunkeln. Er versprach aber, daß es bei schönem Wetter wieder eine tolle Veranstaltung Outdoor geben wird und bei schlechtem Wetter eine alternative Indoor Veranstaltung. Der Mannschaftsbus wird uns in jedem Fall am Abend zu einem gemütlichen Abendessen fahren und dann auch wieder nach Hause bringen. Aus den Reihen der Versammlungsteilnehmer gab es noch für die laufenden Planungen Anregungen, die der Vorstand gerne aufnimmt. Mit Dank an die Erschienenen, schloß der Vorsitzende gegen 20.00 Uhr den offizielen Teil. Unser Mitglied und Sponsor Alyoussef Amar, Geschäftsführer des Los Muchachos, hatte die Versammlungsteilnehmer zu einem kleinen Imbiss eingeladen. Bei leckeren Snacks, gekühlten Getränken und netten Gesprächen endete der Abend gegen 22.00 Uhr.

Read Full Article

Am Samstag, den 12. Januar 2019, fanden wir endlich Zeit, uns zu unserem verspäteten Weihnachtsessen zu verabreden. Zunächst ging es mit 12 Spielerinnen und unseren beiden Trainern zum Bowlen nach Steinheim in die Frankenburg.

Es wurden schnell 2 Teams gebildet und dann ging es los. Wir hatten sehr viel Spaß bei Strikes und Co. Zwei Spiele gingen viel zu schnell vorbei und Sieger waren wir am Ende alle, da wir eine tolle Stimmung hatten.

Im Anschluß daran ging es dann ins Cosmo. Bei einem gemütlichen Abendessen wurden viele nette Gespräche geführt und auch das eine oder andere Getränk wurde im weiteren Verlauf des Abends noch genossen.

Unser Dank geht an dieser Stelle an den Förderverein HSG Blomberg-Lippe e.V., der unsere Weihnachtsfeier mit einem Zuschuß unterstützte.

Read Full Article