20 Jahre Förderverein HSG Blomberg-Lippe e.V.

Der Förderverein HSG Blomberg-Lippe e.V., so konnte man es der Presse im April entnehmen, blickt am 23. April 2019 auf sein 20-jähriges Bestehen. Dies nahm der Vorstand zum Anlaß, für die Mitglieder eine Rabattaktion mit der HSG GmbH zu vereinbaren, bei der jedes Mitglied beim Erwerb der Dauerkarte für die kommende Saison 20% auf den Normalpreis bekommt.

Für alle Trainer, Betreuer und Schiedsrichter, die sich in der langen Saison sowohl im Profibereich als auch im Amateurbereich in besonderem Maße engagieren, hatte man am 25. Mai eine Dankeschön – Veranstaltung zum Jubiläum organisiert. Der Vorstand des Fördervereins hatte zu einem Event eingeladen, das gegen 14.00 Uhr mit der Abfahrt im Bus hinter der Schießhalle in Blomberg begann. Der Vorsitzende Ralf Dawitz informierte auf dem Weg nach Alverdissen zum Draisinenbahnhof die Teilnehmer über das geplante Programm.

Gegen 14.30 Uhr erreichte die Gruppe den Zielort. Die Draisinen standen bereit und nach einer umfasenden Einweisung wurde man auf die Strecke Richtung Rinteln geschickt.

Bei bestem Wetter hatten alle kleinen Vierer-Gruppen auf der Draisine so ihren Spaß. Den ersten Stopp nach einer gemütlichen dreivertel Stunde legte man auf dem Betriebsgelände der VBE ein. Hier stand die alte E-Lok, mit der heute noch Fahrten auch auf der Draisinenstrecke gemacht wird.

Weiter ging es Dann in Richtung „Nahlhof“. Hier hatte man einen Kaffe – Stopp mit lecker Kuchen organisiert. Leider kam die Gruppe aber erst in Rickbruch zum stehen, so daß die Cateringtruppe Kaffee und Kuchen und die Kaltgetränke dorthin nachbringen mußten. Alle waren aber trotzdem zufrieden; der Kuchen war super lecker, der Kaffee war heiß und die Kaltgetränke kamen zum richtigen Zeitpunkt.

Nach ausreichender Pause und Stärkung ging es dann weiter zum Ziel „Draisinenbahnhof“ Rinteln. Hier wurden dann noch die angefangenen Getränke geleert und die Draisinen abgegeben. Nachdem wir dann alle im wartenden Bus Platz genommen hatten, ging es zum Abendessen. Auch hier hatte der Vorstand des Fördervereins eine tolle Lokalität ausgesucht – den „Schaumburger Ritter“.

Nachdem alle Platz genommen hatte, wurde die Gruppe nochmals offiziel vom Vorsitzenden im Namen des Fördervereins begrüßt. Auch der Bürgermeister der Stadt Blomberg hatte es sich nicht nehmen lassen, hierhin trotz vieler Termine, nach zu kommen

Ralf Dawitz gab einen kurzen Abriß über 20 Jahre Förderverein; insbesondere die letzten 4 Jahre seiner Amtszeit und die Schwerpunkte, die sich dieser Vorstand vorgenommen und umgesetzt hatte. Er vergaß dabei auch nicht seine Vorgänger zu erwähnen und hervorzuheben; denn ohne sie gäbe es diesen Verein nicht.

Zur Überraschung seiner beiden Vorstandskollegen Udo Meinberg und Heinz Jürgen Otten, hatte der Vorsitzende für Sie eine Urkunde und ein kleines Geschenk vorbereitet.

In der Ansprache betonte Ralf Dawitz, daß die Zusammenarbeit mit Udo Meinberg als seinen Vertreter von großem Vertrauen geprägt sei. Es gibt keine Geheimnisse zwischen uns und wir verstehen uns deshalb bestens. Das gleiche gilt natürlich auch für Heinz Jürgen Otten, der als Schatzmeister sich ebenfalls wie Udo Meinberg vom ersten Tag an ehrenamtlich im Vorstand des Fördervereins eingebracht hat.

Wenn man sich vorstellt, so der Vorsitzende, das in 20 Jahren nicht eine Beanstandung vom Finanzamt kam, dann weiß man, was man an so einem Schatzmeister hat.

Auch der Bürgermeister Klaus Geise, als Mitglied so wie Förderer des Fördervereins, würdigte das Schaffen und hob hervor, das gerade der Förderverein es ist, der durch die vielen Projektunterstützungen der einzelnen Mannschaften mit dazu beiträgt, das es rund läuft. Er beglückwünschte den Vorstand und hofft auch weiterhin auf die Zusammenarbeit mit der GbR und der GmbH.

In die gleiche Richtung sprach dann auch Rudi Kaup als Mitglied des Beirats und Vertreter der GmbH. Er hatte für den Vorsitzenden Ralf Dawitz auch eine kleine Überraschung parat. Ulrich Bröker Kuhlemann als Vorsitzender des Präsidiums der GbR beglückwünschte den Förderverein für tolle 20 Jahre und hofft auch weiterhin auf eine gute  vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Nach den vielen Reden wurde nun endlich aufgetragen; ein Vier-Gänge-Menü nach Ritterart mit entsprechen-den Kaltgetränken zwischen den einzelnen Gängen.

Bei vielen interessanten Gesprächen ging dieser schöne Tag viel zu schnell zu Ende. Gegen 23.30 Uhr holte uns der Bus dort wieder ab und brachte uns sicher zum Ausgangspunkt unserer Jubiläuzmsveranstaltung zurück.

Der Vorstand des Förderverein HSG Blomberg-Lippe e.V. sagt danke bei allen Trainern, Betreuern, Schiedsrichtern, Freunden und Förderern für 20 Jahre gute, vertrauensvolle Zusammenarbeit und hofft auch weiterhin auf ein gutes Miteinander in unserer HSG.