Wir über uns

Die Geschichte des Fördervereins

Die Gründungsversammlung des Fördervereins fand am 23. April 1999 im Bürgerhaus in Blomberg statt. Zum Versammlungsleiter bestimmten die acht anwesenden Personen Herrn Henning Grotevent.

Der Versammlungsleiter erläuterte die Satzung und bittet die anwesenden Personen, die an einer Mitgliedschaft im „Verein zur Förderung des Jugendhandball“ – so hieß er zur Gründung – interessiert sind, sich in die ausliegende Mitgliederliste einzutragen. Acht Personen haben ihre Mitgliedschaft im Verein erklärt und sind somit die Gründungsmitglieder dieses Vereins.

Geschichte - Bild 3 (2)_web

Als erster Vorstand – siehe unser Bild – wurde Frau Gudrun Tippenhauer als 1. Vorsitzende, Herr Udo Meinberg als 2. Vorsitzender und Herr Heinz Jürgen Otten als Kassenwart gewählt.

Der Vereinszweck wird verwirklicht durch die Beschaffung von Mitteln zur Verwendung zu steuerbegünstigten Zwecken auf dem Gebiet des Jugendhandballs in der HSG, damals noch Herrentrup/Blomberg.

Geschichte - DSC_3921 (2)_web

Hier auf diesem Bild sehen wir die 1. Vorsitzende Gudrun Tippenhauer und den 2. Vorsitzenden Udo Meinberg bei der Übergabe einer größeren Spende an den damaligen Jugendkoordinator Henning Grotevent zu Beginn der neuen Saison 2000.

Die Förderung erfolgt in der Anschaffung von Sportgeräten bzw. dessen kostenloser Zurverfügungstellung an der vorgenannten Sparte; ferner in der Zurverfügungstellung von Sportbekleidung, Fahrzeugen und Sportanlagen sowie in der Übernahme von Reisekosten von Trainern, Betreuern und Spielern und von Kosten für die Beschäftigung von Jugendtrainern. Die Förderung des bezahlten Sports erfolgt dagegen nicht.

Geschichte - Bild 4 (3)_web

Die Mitgliederzahl stieg im Laufe der Jahre stetig an und in den Folgejahren konnte sich die Zahl auch verfestigen.

Der Förderverein hat sich in dieser Zeit an den in der Satzung genannten Förderzwecken beteiligt. Hier wollen wir u.a. die Reise nach Callella/Spanien; diverse Ausflüge und die Beschaffung von Trikotsätzen erwähnen.

Eine Veränderung im Vorstand gab es dann am 17. November 2008. Gudrun Tippenhauer stellte Ihr Amt als 1. Vorsitzende des Fördervereins zur Verfügung. Es standen Neuwahlen an. Als neuer 1. Vorsitzender wurde Herr Wilfried Heisters gewählt; Herr Udo Meinberg wurde wieder als 2. Vorsitzender und Herr Heinz Jürgen Otten wieder als Kassenwart in den Vorstand berufen (auf dem Bild von rechts nach links).

Geschichte - Bild 2 (2)_web

Entsprechende Satzungsänderungen mußten vorgenommen werden und der Verein führte fortan den Namen „Verein zur Förderung des Jugendhandballs in der HSG Blomberg/Lippe„.

In den Folgejahren hat der Förderverein weiterhin viele Projekte gefördert und die erforderliche Unterstützung gewährt. Auch die Mitgliederzahlen entwickelten sich weiterhin positiv.

Bild 4 (2)

Eine weitere Veränderung im Vorstand des Fördervereins brachte das Jahr 2015. Durch die berufliche Veränderung des 1. Vorsitzenden Wilfried Heisters waren wiederum Vorstandswahlen erforderlich. am 19. Juni 2015 fand die notwendige Jahreshauptversammlung statt. Zunächst wurde eine umfangreiche Satzungsänderung den anwesenden Mitgliedern ausführlich erläutert und anschließend auch beschlossen. Hiermit verbunden war nochmals eine Umbenennung in „Förderverein HSG Blomberg – Lippe e.V.“ Nun wurde der neue Vorstand gewählt:

vorstand_foederverein_2015-feature

Auf dem Bild von rechts nach links der neue 1. Vorsitzende Ralf Dawitz, der wiedergewählte Kassenwart Heinz Jürgen Otten; die neue Beisitzerin Nina Lohmann als Schriftführerin; der wiedergewählte 2. Vorsitzende Udo Meinberg und der neue Beisitzer Michael Geise als Pressewart.

fort_fun_tour

Mit der Förderung der Saisonabschlußfahrt nach Fort Fun 2015 sowie der Saisonauftakt der Handballsaison 2015 / 2016 begann die Arbeit im Förderverein.

hsg-ulmenallee-vorstellung-feature

Die alten Strukturen wurden Stück für Stück überarbeitet. Mit Hochdruck wurde an dem Internetauftritt gearbeitet. Gleichzeitig aber auch neue Mitglieder geworben und Projekte gefördert. Ein neues Logo ziert die Briefköpfe, Formulare und Beitrittserklärungen. Ein neuer Flyer wurde erstellt und kurz vor Weihnachten 2015 konnten wir uns auch endlich im Internet präsentieren.

Im Jahr 2016. war dann das KIBAZ in Verbindung mit einem Grundschulturnier das erste Highlight des Jahres. Ca. 60 Kindergartenkinder und Grundschüler wurden zu dieser Veranstaltung angemeldet.

Aus der Großgemeinde Blomberg nahmen 3 Teams und eines aus Schwalenberg an dem Turnier teil.

Ein weiterer Höhepunkt war für alle Jugendlichen der Klassen E – C die Ferienfreizeit auf Norderney vom 18. bis 29. Juli 2016 Die Organisation erfolgte in Kooperation mit dem Kreissportbund Lippe. Auch hierzu lagen die Anmeldezahlen bei 60 Jugendlichen insgesamt, von denen ca. 40 aus Reihen der HSG kamen. Ein bewährtes Team vom Kreissportbund Lippe sowie Ann-Katrin Dawitz von der HSG Blomberg Lippe, die alle im Gästehaus des Kreises Lippe untergebracht waren, unternahmen mit den Jugendlichen viele Strandaktivitäten; dazu auch noch die üblichen Trainingseinheiten.

Die Tafel „Feld um Feld“ im Foyer der Halle an der Ulmenallee wurde zur Pflege und Weiterentwicklung ebenfalls in 2016 vom Förderverein übernommen. Nachdem sich der Vorstand intensiv Gedanken gemacht hat, um die Atraktivität zu verbessern, konnten wir hier einen guten Zuwachs an Spendern für die Nachwuchsarbeit verzeichnen. Diese Bemühungen zeigen uns, das wir da auf dem richtigen Weg sind.

Auch wurden wieder die verschiedensten Maßnahmen zur Teambildung und zum Jahresabschluß 2016 bezuschußt.

Das Jahr 2017 begann so, wie 2016 endete. Aktivitäten rund um die Jugendmannschaften in der HSG.

So wurde ein Handballcamp für Jugendliche in der HSG Blomberg Lippe aus den Jahrgängen 2006 bis 2008 organisiert. Betreut wurde das Projekt von erfahrenen Trainern der HSG sowie unseren Bundesligaspielerinnen.

Auch hier hat der Förderverein HSG Blomberg Lippe e.V. die Maßnahme finanziell mit unterstützt.

Auf der am 27. Januar 2017 stattgefundenen Jahreshauptversammlung konnte der noch amtierende Vorsitzende Ralf Dawitz zahlreiche Mitglieder begrüßen, darunter auch unseren Bürgermeister und Mitglied Klaus Geise sowie den ehemaligen Landrat und ebenfalls Mitglied Friedel Heuwinkel. Die umfangreiche Tagesordnung sah u.a. turnusmäßig Neuwahlen des Vorstandes vor. Nach den Berichten und der Entlastung des gesamten Vorstandes, konnte der zuvor gewählte Versammlungsleiter Ulrich Bröker Kuhlemann, die nun anstehenden Neuwahlen zum Vorstand vornehmen.

Auf dem Bild von links nach rechts: Heinz Jürgen Otten; Udo Meinberg; Ralf Dawitz; Nina Lohmann

Ralf Dawitz wurde einstimmig zum Vorsitzenden wieder gewählt; ebenso Udo Meinberg als sein Vertreter und Heinz Jürgen Otten als Kassierer. Alle nahmen die Wahl an und bedankten sich bei den Mitgliedern für das Vertrauen. Im erweiterten Vorstand ebenfalls einstimmig  wieder gewählt wurde Nina Lohmann als Schriftführerin. Neu und auch einstimmig gewählt wurde Richard Sbrisny als Pressewart. Eine neue Herausforderung für die kommenden 2 Jahre, so Ralf Dawitz in seinem Schlußwort, wird die Mitgliederwerbung sein; denn hier sehen wir noch dringend Handlungsbedarf.